Geschwisterbeziehungen - Ein ressourcenorientierter Blick auf die längsten Beziehungen unseres Lebens und ihre Bedeutung für Paarbeziehungen

Leitung:

Marianne Walzer

Marianne Walzer

Termin: 21.-23. November 2019
Donnerstag 10:00 Uhr bis Samstag 14:30 Uhr

Ort: Entringen bei Tübingen

Kosten: € 390,–

Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Geschwister prägen unser Leben oft mehr, als uns bewußt ist. Die Bedeutung von Geschwisterbeziehungen ist hingegen erst ansatzweise erforscht und verstanden.

Beim Thema Geschwisterbeziehungen geht es im Kontext der Systemisch-Integrativen Paartherapie vor allem um eine ressourcenorientierte und entwicklungsfördernde Perspektive auf Geschwisterbeziehungen.

Zentrale existenzielle Themen sind:
Liebe und Haß – Solidarität und Rivalität – Zugehörigkeit und Ausgeschlossensein….

Folgende Fragestellungen sind relevant:
Welcher Schatz liegt in meinen Geschwisterbeziehungen?
Was hat mir mein Platz in der Geschwisterreihe an Ressourcen und Beschränkungen gebracht?
Was ist noch ungelebt in meinen Geschwisterbeziehungen?....

Und:
Welche Auswirkungen haben meine Erfahrungen mit meinen Geschwistern auf meine Partnerschaft/en?
Welche Auswirkungen haben sie auf meine Arbeit als (Paar)-Therapeutin?

Theoretische Inputs, Selbsterfahrungs-Elemente, Supervisionen und Übungen wechseln sich ab. Bitte bringen Sie einen Fall oder ein Thema mit, das Sie herausfordert und Fragen aufwirft.

Anmeldung